Traffic hotline 080 80 15

07. Dec 2019 at 18:11 Ljubljana News

Präventionsaktion im Straßenverkehr

Foto: BoBo
Foto: BoBo

Die Agentur für Sicherheit im Straßenverkehr bereitete heute eine Veranstaltung vor, mit der auf die Gefahren des Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol, Drogen und anderen psychophysischen Substanzen aufmerksam gemacht werden soll.
Anfang Dezember startete damit die 3. und letzte nationale Präventionsaktion. Bis Ende November verursachten betrunkene Fahren nämlich 1.348 Verkehrsunfälle, bei denen 31 Personen starben. Im Vergleich zum Vorjahr, als es 20 Todesopfer gab, ist das ein Anstieg von 55%.
Diejenigen Fahrer, die bis Ende Dez. nüchtern fahren werden, bekommen Eintrittskarten für ein Konzert.

M. J.