Traffic hotline 080 80 15

13. Aug 2020 at 17:29 News

US-Außenminister Pompeo in Slowenien

 Foto: BoBo/Borut Živulović
Foto: BoBo/Borut Živulović

US-Außenminister Mike Pompeo ist heute im Rahmen seiner Mitteleuropa-Tour in Slowenien. Wichtigste Themen seiner Europareise sind der wachsende Einfluss Chinas und Russlands bei Cybersicherheit und in der Energiepolitik. Ein weiteres Anliegen der USA ist außerdem, den chinesischen Anbieter Huawei vom Ausbau des 5G-Netzes auszuschließen. Sloweniens Außenminister Anže Logar und Pompeo haben heute diesbezüglich eine gemeinsame Erklärung zum Thema „5G-Sicherheit“ unterzeichnet, Pompeo: "Ich habe mit dem Außenminister eine Erklärung zum Ausschluss nicht vertrauensvoller Anbieter des 5G Mobilfunknetzes unterzeichnet. Die Menschen dieses Landes und alle, die wir Informationen über komplexe Netzwerksysteme teilen, werden davon profitieren", so Pompeo.
Regierungschef Janez Janša sagte nach einem Gespräch mit Pompeo vor der Presse: "Die aktuelle Lage in der Welt fordert eine noch engere Partnerschaft zwischen Europa und den USA und eine Stärkung der globalen Führungsrolle der transatlantischen Gemeinschaft."
Pompeo und Janša setzten sich auch für eine Stärkung der Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technologie ein. Pompeos Besuch ist die höchstrangigste US-Visite Sloweniens seit langem. Der US-Außenminister reiste inzwischen nach Wien weiter.

Tatjana Dolanc